15.09.2020

Christina Zaubitzer erhält den 3. Platz beim Thüringer Naturschutzpreis

Bildquelle: Stiftung Naturschutz Thüringen

Am vergangenen Dienstag hat Christina Zaubitzer aus Jena den 3. Platz des Thüringer Naturschutzpreises erhalten.

Christina Zaubitzer, organisiert im BUND, hat im letzten Jahr  gemeinsam mit der Bürgerstiftung Jena den "Runden Tisch für mehr biologische Vielfalt in Jena“ initiiert. Privatpersonen, Vertreter*innen der Wohnungsgenossenschaften, Vertreter*innen aus Vereinen und Verbänden, Ortsteilräte und Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung haben sich darüber ausgetauscht, wie unsere Stadt bunter und insektenfreundlicher werden kann. Die Ergebnisse kann man inzwischen schon in vielen Wohngebieten der Stadt bewundern.

Zur Begründung der Stiftung Naturschutz Thüringen:

Platz 3 ging an Frau Zaubitzer aus Jena für ihre „Gieß-Patenschaft und Baumscheibenpflanzung“. Sie lebt seit vier Jahren in einer Wohnanlage und durch einen Parkplatzbau wurden mehrere Bäume vor ihrer Wohnung gefällt Sie nahm sich der Pflege der verbliebenen Bäume an, da diese nicht nur unter dem Parkplatzbau sondern auch durch den andauerten geringen Niederschlag litten. Ihre „Gieß-Patenschaft“ baute sie mit der Zeit immer weiter aus und bepflanzte die Baumscheiben mit heimischen Wildpflanzen. Durch ihre gesetzte Benjeshecke sind die Baumscheiben nicht nur für Insekten interessant, auch Amphibien und weitere Kleintiere haben dort Unterschlupf gefunden.

Hier gibt’s Fotos von der Preisverleihung: https://www.facebook.com/StiftungNaturschutzTh/

Und auf der Seite der Stiftung Naturschutz findet sich auch ein schönes Video zum Engagement von Frau Zaubitzer: Link.

Außerdem auch sehr spannend: Ihre eigene Seite, mit vielen Tipps für die private Aktionen https://www.mehr-wilde-natur.de/

Die Bürgerstiftung gratuliert recht herzlich freut sich auf weiter gemeinsame Projekte mit Dir!

Zurück