07.11.2016

5 Jahre Schatzheber in Jena

Gerald Perschke, Moderator der Veranstaltung, Burkhard Lauer, Vorstandsvorsitzender Bürgerstiftung Jena, Doris Voll Beirat Bürgerstiftung Jena, Gerald Hüther (von links nach rechts).

„Die Bürgerstiftung hat ein Beispiel geschaffen, wo man merkt, dass etwas geht, wenn man es eigentlich nicht für möglich hält.“ vermeldete der bekannte Hirnforscher Gerald Hüther über die Schatzheber. In einer Abendveranstaltung anlässlich des 5-jährigen Bestehens des Projektes Schatzheber der Bürgerstiftung Jena und zum Abschluss der Projektförderung durch die Drosos-Stiftung sprach der angesehene Wissenschaftler in der UniverSaale vor 160 Gästen. Das Thema: „Potentialentfaltung in der frühkindlichen Bildung – und wie bürgerschaftliches Engagement dazu beitragen kann“.

Ehrenamtliche Schatzheber fördern und stärken Kinder bei der Entwicklung ihrer Kompetenzen und der Entdeckung ihrer Talente. Es ist uns in den vergangenen Jahren gelungen die Schatzheber in vielen Jenaer Kitas zu etablieren. Über 600 Kinder profitierten bisher davon. 48 ehrenamtliche Schatzheber engagieren sich derzeit in 24 Kitas. Die Bürgerstiftung Jena sucht, berät, qualifiziert und vermittelt die Schatzheber in die Kitas. Sie ist ständiger Ansprechpartner für die Einrichtungen wie die Freiwilligen.
In seinem Vortrag betonte Hüther, dass Kinder die richtigen Rahmenbedingungen brauchen, damit die Entwicklung eigener Kompetenzen gelingt. Dabei spielt es eine besondere Rolle, dass die Kinder sich als Subjekte und nicht als Objekte der Erwartungen Ihres Gegenübers wahrnehmen. „Die Schatzheber“, so Hüther, „schaffen einen Raum für Begegnung – für ein gemeinsames Hinsetzen – und geben den Kindern die Möglichkeit sich wieder als Subjekt wahrzunehmen.“ Durch die Freiwilligen, die nicht kommen, um die Kinder etwas zu lehren, sondern eine Begeisterung für Natur, Musik, Sport oder Tanz mit den Kindern zu teilen, würden die Kinder ernst genommen und „wieder zum Gestalter ihrer eigenen Lernprozesse.“

„Der Countdown läuft.“ stellte Burkard Lauer, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung, fest. Ende des Jahres endet die Förderung der Schatzheber durch die Drosos Stiftung. Nur noch bis 31.12.2016 verdoppelt die Schweizer Stiftung jede Spende für das Projekt. Damit ist jeder Euro, der gespendet wird doppelt wertvoll. Einhergehend mit den Ideen Hüthers, möchte auch die Bürgerstiftung gerne zukünftig mehr Kinder fördern. Auch Schulkinder sollen die Chance einer Förderung durch Schatzheber bekommen. Damit dies gelingt, ist jedoch die Unterstützung der Jenaer Bürgerinnen und Bürger unbedingt notwendig - ob als Schatzheber, oder als Spender - es gelingt nur gemeinsam.

Wir danken allen Partnern der Veranstaltung ganz herzlich für die gute Zusammenarbeit. Wer gerne mehr von Gerald Hüther lesen möchte und bei den Veranstaltungen kein Buch erstanden hat in der Jenaer Bücherstube sind noch reichlich Exemplare vorhanden...

Kontakt bei Fragen

Heike Engelhardt

Heike Engelhardt
Projektleitung Schatzheber
Telefon: 03641 6392922
E-Mail: engelhardt@buergerstiftung-jena.de

Zurück