06.04.2021

Ehrenamtliche Briefträger verteilten über die Osterfeiertage Spendenbriefe

Jedes Jahr bittet die Bürgerstiftung Jenaer Haushalte um Unterstützung für ihre Arbeit zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements in Jena. Weil der postalische Versand zu teuer ist, wurden dafür freiwillige Briefträger*innen gesucht, die bei einem Spaziergang am Osterwochenende die Briefe verteilen. Nun haben sich 53 Menschen gefunden, die überall in Jena insgesamt 30.000 Spendenbriefe der Bürgerstiftung Jena Saale-Holzland verteilt haben.

„Wir sind so dankbar für den Einsatz unserer ehrenamtlichen Briefträger*innen“, so Barbara Albrethsen-Keck, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung. „Auf diesem Wege schaffen wir es, viele Haushalte zu erreichen, die bisher noch nichts von unserer Arbeit wissen.“ Der ein oder andere hat vielleicht Lust zu spenden, andere könnten über den Brief motiviert werden, sich ehrenamtlich in ihrer Stadt zu engagieren. Denn die Bürgerstiftung Jena stellt in dem Schreiben auch ihre vielen Projekte zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts vor: Seien es die Schatzheber, die sich für Kita-Kinder engagieren oder die wellcome-Engel, die jungen Familien unter die Arme greifen.

1000 Dank für Eure Unterstützung, liebe Briefträger*innen und auch ein dickes Dankeschön an die Ehrenamtlichen, die hinter dieser Aktion stehen und sich um die Zuteilung der Straßen und die Abholung gekümmert haben. Ihr seid spitze!! Nun drücken wir die Daumen für viele Spenden, die unsere Arbeit durch diese schwierige Zeit tragen. Ihr möchtet auch gern was spenden? Dann nutzt gern unser Online-Spendenformular.

Zurück