07.03.2017

Kreativ-Menü 2017 - die Kettenreaktionsmaschine läuft weiter

Zum zweiten Mal hat die Bürgerstiftung Jena zum Kreativ-Menü geladen - und die Veranstaltung war erneut ein voller Erfolg!

Kreativ-Unternehmen spenden Ideen und Zeit, um Jenaer Kulturvereinen neue Öffentlichkeitsauftritte zu geben. Das war die Idee des Kreativmenüs, das am 2. März mit einer Präsentation der Ergebnisse im Haus auf der Mauer zu Ende ging. Stolz gaben die neun Teams aus Verein und Unternehmen den ersten Blick auf neue Plakate, Webseiten, Konzepte und Fotos frei. „Ich bin beeindruckt, wie produktiv die Vereine und Unternehmen in so kurzer Zeit waren “, sagte Claudia Dathe von der Kulturberatung der Bürgerstiftung Jena. Alle neun Tandems beendeten ihre Arbeit inspiriert und bereichert.

Die Jongo-Webagentur unterstützte die Erneuerung der Homepage des Vereins Save Nature. Save Nature setzt sich für die Schaffung eines Bewusstseins für die Natur ein und befasst sich mit Entwicklungshilfe in anderen Ländern.

Die Agentur für E-Commerce und Online-Marketing Iron Shark entwickelte eine Strategie für die Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Sozialer Medien für die Initiative kinderfreundliche Stadt Jena e.V. Die KinderIni fördert die Partizipation von Kindern und Jugendlichen am gesellschaftlichen Leben über kostenfreie Kunstprojekte.

Die Agentur GRAFIKERorg erstellte für den Verein Künstler für Andere e.V. (Thüringer Archivs für Zeitgeschichte, ThürAZ) ein Plakat. Die Arbeit des Vereins umfasst u.a. vielfältige Bildungsangebote, die die gesammelten Materialien des ThürAZ zu Zivilcourage, Opposition und Widerstand in der SED-Diktatur mit einschließen, als auch unterschiedliche Formen des Gedenkens und der Mahnung zur Einhaltung demokratischer Werte.

Die Grafikagentur box.grafik verhalf dem Verein Capella Jenensis e.V. zu einer Plakatvorlage, die einfach für die jeweiligen Konzerte verändert werden kann. Capella Jenensis veranstaltet Konzerte mit Alter Musik. Dabei führen sie Komponisten der Region auf und spielen die Stücke auf historischen Instrumenten.

Der Fotograf Sebastian Reuter fotografierte für den studentischen Verein Projekt Assessment Center Jena e.V. (p:act), um auf großformatigen Plakaten die Arbeit des Vereins auf Messen und Tagungen zu präsentieren. P:act macht Studierende und Absolventen mit Ablauf und Umfang von Assessment Center Trainings bekannt, um die Teilnehmenden auf spätere Bewerbungen vorzubereiten.

Der Social-Media-Experte Nico Dietrich gab dem Verein Netzwerk Mediation e.V. wichtige Hinweise zum vereinseigenen Facebook-Profil und dessen Optimierung. Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, Mediation als ein Verfahren der konstruktiven Konfliktlösung für weite Bevölkerungsgruppen bekannter zu machen.

Die Marketing- und Kommunikationsreferentin Elisabeth Müller erarbeitete mit dem Psycho-Chor der FSU Jena e.V. eine Sponsoringstrategie. Der studentische A-capella-Chor begeistert seit vielen Semestern seine Zuhörer in Thüringen und darüber hinaus.

Der Texter Marco Schugk hat dem Frauenzentrum TOWANDA Jena e.V. und der Grünen Schule Jena e.V. bei der Gestaltung von Flyern und Plakaten professionell zur Seite gestanden. Der Verein Towanda sieht seine Aufgabe darin, einen Beitrag zum sozialen Frieden zu leisten und dabei für ein selbstbestimmtes und gewaltfreies Leben von Frauen einzutreten. Die Grüne Schule wiederum bietet naturpädagogische Bildung für Vorschulkinder und Schüler im Botanischen Garten an.

Der Fotograf Roger Hagmann hat Fotos für die Öffentlichkeitsarbeit der Bürgerstiftung gemacht, mit denen nun noch besser auf unsere interkulturellen Projekte aufmerksam gemacht werden kann.

Inspiriert wurde das Kreativ-Menü durch die Zusammenarbeit mit der UPJ und von der Berliner "Nachtschicht". Es ist nun auch auf der Landkarte der 20 plus x Aktivitäten im UPJ-Netzwerk verzeichnet!

Ansprechpartnerin bei Fragen

Claudia Dathe

Claudia Dathe
Beratung für Kulturvereine
Tel: 03641 6392924
Webseite: www.kulturberatunginjena.de
E-Mail: dathe@buergerstiftung-jena.de

Zurück