05.12.2019

Stifterversammlung: neue Vorstände und spannende Projekte

Zur Stifterversammlung hatten wir am Mittwoch, den 27. November eingeladen. Stifter, Förderer, Ehrenamtliche und Mitarbeiter der Bürgerstiftung Jena versammelten sich in Schillers Gartenhaus und zogen ein Fazit für das Jahr 2018.

Im Jahresbericht informierte der Vorstand über seine Arbeit und die Unterstützung durch den Beirat – von Fundraising über Öffentlichkeitsarbeit bis hin zur Förderung von Jenaer Initiativen.

Über die Arbeit in den Projekten und Veranstaltungsformaten berichteten Heidi Scheller und Jannis Lemke. Sie konnten dabei einige Erfolge verkünden: von Firmenfreiwilligentagen, einem erfolgreichen Vereinsforum, der Tagung "Jena nach dem langen Sommer der Migration" und einer Rekordteilnehmerzahl beim 14. Jenaer Freiwilligentag über je rund 40 Schatzheber und wellcome-Engel, rund 100 Patenschaften für Geflüchtete und Internationals in Jena bis hin zu zahlreichen Beratungen und Weiterbildungen.

Beiratsmitglied und Steuerberater Thorsten Lingmann stellte die Zahlen des Jahresabschlusses 2018 vor. Darüber hinaus wurde der Vorstand von der Stifterversammlung entlastet.

Auch stand die Wahl von vier Mitgliedern des Vorstandes an, der sich damit auf fünf Personen vergrößert: Die Stifterversammlung bestätigte Falko Gaudig und Klaus Schindlbeck für eine weitere Amtszeit. Neu im Vorstand sind ab sofort Birgit Green und Ralf Stegmann.

Darüber hinaus diskutierte die Versammlung eine mögliche Änderung der Satzung.

Wir gratulieren den neu und wieder gewählten Mitgliedern des Vorstandes und danken allen Stiftern, Förderern und Ehrenamtlichen!

Der Jahresbericht 2018

Jahresbericht_2018.pdf (2,2 MiB)

Zurück