26.10.2015

Stifterversammlung: Zahlen, Menschen, Ideen

Alt und neu - der Vorstand der Bürgerstiftung Jena: Klaus Schindlbeck (neu), Burkhard Lauer, Ulrike Eistert, Stefan Wosche-Graf (ausgeschieden), Bastian Borck. Nicht im Bild: Barbara Fröbe-Höntzsch

Vergangenen Dienstag versammelten sich die Stifter der Bürgerstiftung Jena zur jährlichen Stifterversammlung. Wie in jedem Jahr wurde der Geschäftsbericht 2014 vorgestellt, mit Informationen aus den Projekten und Zahlen aus dem Jahresabschluss.

Den Geschäftsbericht zum Nachlesen finden Sie hier.

Im Anschluss wurde der Vorstand mit neun Ja-Stimmen und vier Enthaltungen entlastet.

Dann kam ein spannender Moment mit der Vorstandswahl: Stefan Wosche-Graf, der seit 2007 ein Vorstandsamt inne hatte, schied zum Ablauf seiner Wahlperiode aus dem Vorstand aus; Ulrike Eistert, ebenfalls seit 2007 dabei, stellte sich abermals zur Wahl und wurde einstimmig wiedergewählt; neu dabei und einstimmig in den Vorstand berufen wurde Klaus Schindlbeck. Er ist ehrenamtlich schon seit mehreren Jahren mit der Bürgerstiftung verbunden und freut sich nun, dieses Engagement für die Stadt Jena zu vertiefen.

Ein weiteres Highlight des Abends war zum Abschluss die Vorstellung des Kopenhagener Projekts „Dome of Visions“ durch Franziska Weiland. Das Konzept wurde angeregt diskutiert.

Zurück