Vereinssprechstunde: Satzungsgestaltung und Satzungsänderungen

| Bürgerstiftung Jena (Unterlauengasse 3, 07743 Jena)

Über die Vereinssprechstunde

Die Vereinssprechstunde ist ein neues Format der Vereinsförderung und dient als ein kompaktes Gesprächs- und Hilfsangebot. In der 45-minütigen Sprechstunde stellen ausgewählte Expert*innen ihr fundiertes Wissen und ihre Erfahrung engagierten Vereinsvorständen/ Vereinsverantwortliche in persönlichen Gesprächen zur Verfügung. Sie beantworten individuelle Fragen, geben wertvolle Tipps und Erfahrung jeweils bezogen auf die individuelle Vereinssituation weiter.

Wie es funktioniert die Vereinssprechstunde?

Als Vereinsvertreter können Sie sich über unsere Webseite für einen Sprechstundentermin mit ihrer konkreten Fragestellung bzw. ihrem Beratungsanliegen anmelden. Bitte geben Sie möglichst mehrere Zeitfenster an.

Wir wählen die Interessenten für die Sprechstunden aus und stimmen die Uhrzeiten mit den Parteien ab. Im Vorfeld werden die konkreten Fragestellungen/ Beratungsanliegen an die jeweiligen Experten zur Vorbereitung weitergeleitet. Für die Beratung steht dann ein Zeitfenster von 45 bis max. 60 Minuten je Verein zur Verfügung. Die „Sprechstunde“ findet in einem Vier-Augen-Gespräch oder in einer Kleingruppe (max. drei Personen aus einem Verein) mit max. drei anderen Vereinsvertretern bei gleicher Frage- bzw. Problemstellung statt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 10,00 € je Verein.

Das Angebot richtet sich an gemeinwohlorientierte Vereine, Organisationen und Initiativen aus Jena.

Vereinssprechstunde: Satzungsgestaltung und Satzungsänderungen am 23. November

Nachdem ein Verein gegründet wird, erlangt dieser mit einem Eintrag ins Vereinsregister Rechtsfähigkeit. Für den eingetragenen Verein sind die Beziehungen zum Vereinsregister nicht mit der Eintragung erledigt. Vielmehr macht ihm das Bürgerliche Gesetzbuch Vorgaben, welche Veränderungen seiner Struktur in das Vereinsregister eingetragen werden müssen. Dazu gehören u. a. Vorstandswechsel, Änderung der Satzung und Auflösung des Vereins. Oft bestehen Unklarheiten, in welcher Form diese Meldungen beim Vereinsregister erfolgen, welche Angaben sie in welcher Genauigkeit enthalten müssen. In der Sprechstunde geht es um Fragen zu formalen Vorgaben für Einträge ins Vereinsregister und andere juristisch verbindliche Schreiben.

Über den Experten

Sven Oelschlägel durchlief eine Ausbildung zum Notarfachangestellten und arbeitet seit 1998 in diesem Beruf, derzeit in der Sozietät der Notare Dr. Thomas Weikart und Henning Leibe. Von 2006 bis 2008 absolvierte er eine Weiterbildung zum leitenden Notarmitarbeiter. Seit 15 Jahren betreut er vereinsrechtliche Vorgänge. Spezialisiert ist er auf die Themen Grundschulden und Vereinsrecht. In seiner Arbeit beschäftigt er sich vor allem mit den Formalia rund um Meldungen an Behörden

Anmeldung

Tätigkeit*
Mögliche Zeitfenster*

Wir verwenden die Daten zur Vorbereitung der Veranstaltung und zur Weitergabe an den Referenten.

Es gilt die Datenschutzerklärung der Bürgerstiftung.

Bitte rechnen Sie 1 plus 7.
Heidi Scheller

Heidi Scheller

Leiterin Freiwilligenagentur

Telefon: +49 3641 6392923